So geil haben die Obamas beim Beyoncé-Konzert gefeiert

Wer vermisst Barack und Michelle Obama auch so?!

Acht Jahre lang war Barack Obama der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und war besonders für seine unkonventionelle und jugendliche Art auf der ganzen Welt beliebt. Er schoss Selfies mit Fans, twerkte zusammen mit Ellen DeGeneres und war auch sonst für jeden Spaß zu haben. Wie wir alle wissen, haben sich diese Zeiten seit Donald Trump geändert. Seit ihrem Amtsaustritt, lassen es sich die Obamas dafür aber richtig gut gehen und genießen ihre Freiheit in vollen Zügen. So auch am Wochenende bei dem “On the Run II”-Konzert von Beyoncé und Jay-Z in Washington D.C.


Als wäre Queen B auf der Bühne nicht schon Spektakel genug, wussten die Fans plötzlich nicht mehr, wohin sie ihre Smartphone-Kamera halten sollen. Denn in der verglasten VIP-Lounge feierten Barack und Michelle Obama mit dem Rest der Crowd und dancten zu Hits wie ‘’Niggas in Paris’’ ab. Natürlich dauerte es nicht lange, bis die Videos von den feiernden Obamas auf Social Media viral gingen. Die Reaktionen der User darauf waren alle eindeutig: ‘’Das ist unser Präsident! Wir lieben euch!’’



Seitdem Beyoncé auf Barack Obamas Vereidigung sang, sind die Obamas und Carters enge Freunde geworden. Kein Wunder also, dass es sich die Obamas nicht nehmen ließen, die Show der Superlative ihrer Freunde zu besuchen. Für Michelle war es übrigens schon das zweite Konzert. Zusammen mit ihren zwei Töchtern Malia und Sasha sowie Beyoncés Mutter Tina Knowles, war sie beim Konzert in Paris am 15. Juli dabei.

>>> Mega sweet: Die Fans von Demi Lovato haben ein Tribut-Konzert veranstaltet

Montag, 30. Juli 2018