Aus diesem Grund hatte Ross Butler aus "Tote Mädchen lügen nicht" noch nie eine Freundin

In den Hit-Serien "Tote Mädchen lügen nicht" und "Rivedale" spielt Ross den absoluten Frauenheld. Im echten Leben sieht das aber ganz anders aus:

Wir alle kennen Ross Butler als Zach aus der Netflix-Hit-Serie ‘’Tote Mädchen lügen nicht’’, oder wahlweise als Reggie aus ’’Riverdale’’, bevor er in der zweiten Staffel aus Termingründen ersetzt wurde. Aber egal woher, in beiden TV-Serien spielt(e) Ross den Mega-Macho; immer einen coolen Spruch auf den Lippen und bei den Ladys natürlich absolut begehrt. In seinem Privatleben sieht das aber ganz anders aus. Denn Ross wartete einen beachtlichen Zeitraum, bis er anfing, Mädels zu daten.

>>> KJ Apa, bist du das? Der ''Riverdale''-Hottie sieht mit seinem neuen Look komplett verändert aus

In einem Interview mit der amerikanischen 'Cosmopolitan' verriet der 27-jährige Hottie nämlich, dass die ganze Date-Nummer für ihn noch sehr neu ist: ‘’Für einen sehr langen Zeitraum habe ich mich bewusst dazu entschlossen, niemanden zu daten. Ich denke, dass man Zeit für sich selbst braucht und sich auf seine eigene Persönlichkeit fokussieren sollte. Besonders, wenn man Anfang-Mitte 20 ist. Ich wollte mich emotional bereit fühlen und auch erst einmal meine Karriere in Gang bringen, bevor ich mich auf etwas Ernsthaftes einlasse.’’




Moment mal! Bedeutet das etwa, dass Ross noch nie eine Freundin hatte? Ja, genau das! Zum Glück hat er sich jetzt gefunden und ist bereit für einen Partner an seiner Seite: ‘’Ich denke, dass ich jetzt eine solide Basis habe und das jemand, mit dem ich mein Leben teile, mir auch noch etwas beibringen kann.’’ Das klingt doch schon sehr viel besser. Stellt sich nur die Frage, wie die Glückliche an seiner Seite sein sollte. Auch hier gibt uns Ross schon gleich ein paar Eckdaten für potentielle Bewerberinnen: ‘’Sie sollte Video-Games mögen, Gitarre spielen, gut kochen und auch mal gerne ein Buch lesen.’’ Na dann, lasst die Suche beginnen!

Donnerstag, 05. April 2018