Zwei Mädchen haben sich als A aus "Pretty Little Liars" ausgegeben und dann ihren Mitschülern gedroht

Da ging die Fanliebe wohl etwas zu weit ...

Wir können es ja immer noch nicht glauben, dass dieses Jahr die allerletzte Folge von ‘’Pretty Little Liars’’ ausgestrahlt wurde. Immerhin haben uns Aria & Co. ganze sieben Jahre lang begleitet. Natürlich geht es nicht nur uns so, sondern auch noch vielen anderen Fans auf der Welt, die die Rätsel in Rosewood sehnlichst vermissen. Bei manchen geht die Fanliebe dann aber ein bisschen zu weit und so passiert es, dass manche nicht mehr zwischen Fiktion und Realität unterscheiden können …




Im US-amerikanischen Bundesstaat Ohio haben sich nämlich zwei 14-jährige Girls als “A” an ihrer Schule ausgegeben und ihren Mitschülern das Leben zur Hölle gemacht. Via Snapchat verschickten sie anonym Drohungen an ihre Mitschüler und plauderten wohlgehütete Geheimnisse der anderen aus. Es ging sogar soweit, dass eine der beiden Teenager mit rotem Lippenstift, ‘’Ich werde die Schule in die Luft jagen’’, an den Spiegel in der Mädchentoilette schrieb.

>>> Diese 21-Jährige macht die beliebtesten Instagram-Storys der Welt

Zum Glück kam man dem A-Fake schnell auf die Spur, denn ihre Mitschüler fanden den ‘’kleinen Streich’’ weniger zu lachen. Deshalb wurden sie auch vorerst von der Schule suspendiert und von der Polizei festgenommen, die jetzt sogar gegen die zwei Teenager ermitteln. Sachen gibt’s, die glaubt man wirklich nicht …

Montag, 04. Dezember 2017