Lauren Jaureguis klare Message an LGBT-Hater: “Fickt euch doch!“

In diesem Interview lässt sie ihrer Wut freien Lauf.

Große Geister denken gleich. Das gilt auch für Halsey und Fifth Harmonys Lauren Jauregui, die sich schon seit einiger Zeit immer wieder für die Rechte der LGBT-Gemeinde stark machen. Im Mai veröffentlichten sie zum Besipiel den Song “Strangers“ zusammen, ein energievoller Tune über eine zerfallende Beziehung. Mit Lyrics wie “She doesn’t kiss me on the mouth anymore“, trauten sie sich zum ersten Mal einen Songtext zu veröffentlichen, der sich um die Liebe zwischen zwei Frauen dreht – eine Sache, die in der Mainstreamwelt viel zu selten passiert.

>>> Lorde bestraft Schwulenhasser mit Homo-Küssen

Im einem Interview mit dem ‘OUT‘ Magazin verriet uns Lauren (die genauso wie Halsey Bi ist) jetzt, wie es zu dem Text kam. “Strangers“ sollte sich nämlich zuerst um ein heterosexuelles Paar drehen, doch eine simple Nachricht von Halsey änderte alles: “Dann habe ich einen Text von ihr bekommen: ‘Hey Babe, du kannst das sofort ablehnen, aber ich habe überlegt, ob wir die Pronomen austauchen könnten,’“ erzählt Lauren im Interview und fügt hinzu: “Ich meinte sowas wie: ‘Bitch, ich hab genau das selbe gedacht!’“

>>> Demi Lovato: Jede Liebe ist wertvoll

Es ist wirklich toll zu sehen, wie selbstbewusst Lauren mittlerweile mit dem Thema umgeht, denn noch vor circa einem Jahr hatte sie große Probleme damit, ihre Gefühle öffentlich zu machen. Nicht nur ihr Plattenlabel, sondern sogar Freunde und Familie rieten ihr damals davon ab:

“Doch je mehr ich darüber nachdachte, desto mehr fragte ich mich: ,Warum?‘“ Dass man im Jahr 2017 – wo es große Probleme gibt, an denen wir zusammen arbeiten müssen – noch immer so großes Thema aus der Sexualität anderer Leute macht, kann Lauren nicht verstehen: “Die Leute reden noch immer Scheiße. Warum ekelt euch das an? Ihr könnt euch anschauen, wie Kinder zerbombt werden und nichts dagegen tun, aber ihr könnt es nicht sehen, wenn ich meine Freundin küsse? Fickt euch doch!“, äußert sie sich empört im Gespräch mit dem ‘OUT‘ Magazin.

Go Lauren! Unseren Support hast du jederzeit.

Donnerstag, 21. September 2017