Das ist der Grund, warum James Franco keine Pornos guckt

Ob wir ihm das glauben können?

In der neuen HBO-Serie ‘’The Deuce’’ (bei uns z.B. auf Sky verfügbar) spielt der Schauspieler James Franco einen Barkeeper im New York der 70er Jahre, der auf die Idee kommt, Prostuierte beim Sex zu filmen und damit den Beginn der Porno-Ära einleitet. Umso erstaunlicher ist es, dass Franco gerade in einem Interview mit dem Magazin US Weekly verraten hat, dass er privat gar keine Pornos konsumiert.

In dem Interview sagt Franco auf die Frage, ob er selbst gerne Pornos guckt: ‘’Ich weiss nicht, ob Sie mir das jetzt glauben. Ich habe als Jugendlicher natürlich den ein oder anderen Porno geguckt und auch jetzt zur Vorbereitung auf die Serie, aber normalerweise gucke ich keine Pornos.’’’

>>> Edging: Mit diesem einfachen Trick kriegt Ihr den besten Orgasmus Eures Lebens

Franco stellt im Interview aber auch klar, dass er Menschen, die Pornos gucken, nicht pauschal verurteilt: ‘’Ich habe damit moralisch kein Problem, aber ich habe ein Problem mit den Regeln der Pornoindustrie. Das ist auch eines der Dinge, die wir mit der Serie verdeutlichen wollen. Da gibt es immer ein paar wenige Leute, die es schaffen, und der Rest kommt unter die Räder.’’

>>> Das ist laut einer neuen Studie der schlimmste Trennungsgrund

Damit meint Franco vor allem die vielen jungen Frauen, die in der Pornoindustrie schamlos ausgebeutet werden: ‘’Es gibt kein Gesetz, das sie beschützt. Und genauso wird es auch in unserer Serie dargestellt.’’ Respekt vor Francos guter Einstellung! Ob wir ihm aber wirklich glauben, dass er keine Pornos guckt? Dass lassen wir jetzt mal unkommentiert.

>>> Mit diesem Video haben The Chainsmokers einen Shitstorm im Netz ausgelöst

Dienstag, 12. September 2017