7 Sätze, die wir einfach immer wieder falsch verwenden

''Meines Wissens nach ...''

‘’Deutsche Sprache, schwere Sprache.’’ Ein beliebter Satz, den besonders diejenigen eindeutig unterstreichen werden, die nicht mit Deutsch aufgewachsen sind und die Sprache erst später erlernen.

Aber auch als Muttersprachler erkennt man schnell, das Deutsch ganz schön viele Tücken und komplizierte Regelungen hat. Oder habt Ihr schon einmal versucht, jemanden genau zu erklären, was nun der Dativ und Genetiv ist? Wir auch nicht. Deshalb werden Euch diese sieben Sätze auch sicherlich bekannt vorkommen, die sehr viele häufig falsch verwenden:

  • 1. Ich habe dasselbe XY wie du
    Ein beliebter Fehler, der immer wieder gemacht wird: dasselbe vs. Das Gleiche. In den meisten Fällen ist ’’dasselbe’’ allerdings falsch, denn das Wort meint nämlich genau das Identische. Bedeutet, es gibt wirklich nur eine einzige Version davon. Wenn Ihr also jemanden sieht, der auch das neueste iPhone hat, dann habt Ihr das gleiche Handy und nicht dasselbe.
  • 2. Ich habe über XY Euro bezahlt
    Auch dieser Fehler wird häufig gemacht, dabei wird bei Zahlen immer ein ‘’mehr als’’ verwendet. Korrekt heißt es also: ‘’Ich habe mehr als XY Euro bezahlt.’’
  • 3. Das wäre natürlich am optimalsten
    Optimal ist schon ein Superlativ, also ist eine Steigerung nicht nötig und vor allem auch nicht möglich. ‘’Am optimalsten’’, ist also schlicht und ergreifend falsch.
  • 4. Das macht natürlich Sinn
    Nein, tut es nicht, denn so ist es falsch ausgedrückt. Richtig müsste es, ‘’Es ergibt Sinn’’, heißen.
  • 5. Meines Wissens nach …
    Wer im Deutschunterricht aufgepasst hat der weiß, dass nach einem Genitiv niemals ein ’’nach’’ kommt. Handelt es sich um einen Dativ wie bei, ‘’Meiner Einschätzung nach …’’, ist das Wort ’’nach’’ allerdings wieder richtig eingesetzt.
  • 6. Das steht in den AGBs
    AGB steht für ‘’Allgemeine Geschäftsbedingungen’’. Und Geschäftsbedingungen ist schon der Plural. Warum also dann AGBs? Einen Doppel-Plural gibt es nicht.
  • 7. Leider fällt das Grillen wegen dem schlechten Wetter aus
    Erinnert Ihr Euch noch an den Schlaumeier-Spruch: ‘’Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod’’. Dabei hatte der Autor Bastian Sick absolut Recht. Korrekt würde es nämlich heißen: ‘’Leider fällt das Grillen wegen des schlechten Wetters aus.’’

Wieder etwas gelernt, oder?!




Montag, 07. August 2017