Die Hamburger Rapperin Ace Tee wird in den USA abgefeiert, bevor sie bei uns bekannt ist

Manchmal sind die Amis dann doch schlauer als wir.

Dass ein deutscher Musiker mal den Sprung über den großen Teich schafft, kommt eher selten vor. Umso abgefahrener ist die Geschichte der Hamburger Rapperin und Produzentin Ace Tee, die Mitte Dezember 2016 ihr erstes Musikvideo veröffentlicht hat. Bei uns ist ihr großartiges Debüt Bist du down? ft. Kwam.e – außer in Fachkreisen vielleicht – leider etwas untergegangen. In den USA dagegen sorgt das scheinbar aus dem Nichts aufgetauchte Hip Hop-Talent Ace Tee bereits für große Begeisterung.

Trendmagazine wie das New Yorker Musikmagazin The Fader oder das Lifestyle-Magazin Papermag vergleichen Ace Tee mit dem 90er Jahre-Hip-Hop-Trio TLC und feiern ihr Debütvideo Bist du down frenetisch ab. Auch wir halten Ace Tee für the next big thing und freuen uns nach diesem Hammerstart schon auf ihr am 17.08.2017 erscheinendes Mixtape Sip Slow. Auf Soundcloud könnt Ihr Euch weitere Tracks von Ace Tee anhören.



>>> Diese Vorsätze hat sich Bonez MC für 2017 genommen

Donnerstag, 05. Januar 2017