8 Filme, in denen der Bösewicht viel cooler war als der Titelheld

  • In diesen acht Filmen war der Bösewicht cooler als der eigentliche Held:

  • Im ersten Teil von "The Terminator" war Arnold Schwarzenegger noch der böse Cyborg. Trotzdem war er um einiges cooler als Kyle Reese, der versuchte, Sarah Connor zu retten.

  • Team T'Challa oder Team Erik? Bis jetzt können sich viele Fans nicht entscheiden.

  • In "Unbreakable" war Bruce Willis derjenige, mit den Superkräften. Samuel L. Jackson spielte den Anti-Helden Elijah Price und stahl Willis absolut die Show.

  • Sorry, Anne Hathaway, aber Meryl Streep zu toppen ist einfach unmöglich. Auch, wenn sie in "Der Teufel trägt Prada" nicht die netteste Person gespielt hat.

  • Wer ist noch der Überzeugung, das Gaston eigentlich viel cooler war als das Biest?! Besonders nach der Verwandlung ...

  • "The Dark Knight" hat einfach von Heath Ledgers Performance als der Joker gelebt.

  • Syndrome aus "Die Unglaublichen" ist und bleibt einfach der Coolste.

  • Loki in eigentlich allen "Thor"- und "Avengers"-Filmen. Mehr muss man nicht sagen.

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Ob Meryl Streep in "Der Teufel trägt Prada" oder Michael B. Jordan in "Black Panther" - in diesen Filmen war der Schurke einfach um Längen besser als der Held:

    Wenn man sich einen Film anschaut, werden sich die meisten von Euch sicherlich mit einem der Charaktere daraus identifizieren. Häufig ist das natürlich der “Held”, denn wer will schon der Böse sein? Es gibt aber auch Filme, in denen läuft es genau umgekehrt, denn hier hat der Bösewicht einfach allen die Show gestohlen. Acht Filmen, in denen der Schurke viel cooler war, seht Ihr oben in der Galerie!

    >>> 8 Teenie-Serien, die mal ein Reboot vertragen könnten

    Samstag, 03. November 2018