Das sind die größten Kino-Flops der Filmgeschichte

  • Nicht jeder Film mit den ganz großen Namen vorne drauf werden auch zum Erfolg:

  • „Pluto Nash“: Die Zeiten, in denen der Name Eddie Murphy auf dem Kinoplakat reichte um den Film ein Hit werden zu lassen, sind lange vorbei. Sein größter Flop war wohl die Weltraum-Comedy, die über 90. Mio. Dollar Verlust machte.

  • „Sahara“: Eigentlich klang der Abenteuerfilm mit Matthew McConaughey und Penelope Cruz vielversprechend. Eigentlich. Der Streifen war alles andere als gut und spielte bei Kosten von 160 Mio. Dollar nur knapp 120 Mio. wieder ein.

  • „Jack and the Giants“: Zugegeben, so so schlecht war der Film jetzt nicht. Aber eben auch nicht gut und spielte in den USA 130 Mio. Dollar Verlust ein.

  • „R.I.P.D.“: Mittlerweile macht Ryan Reynolds richtig erfolgreiche Filme. Dass das nicht immer so war, zeigt dieses Beispiel. Bei einem Budget von 130 Mio. Dollar, kamen nur knapp 80 Mio. wieder rein. Upsi.

  • „The Lone Ranger“: Während Johnny Depp nach dem harten Flop karrieretechnisch noch einigermaßen gut wegkam, war Armee Hammers Karriere danach erst einmal für lange Zeit auf Crashkurs. Der Film spielte zwar sein Produktionsbudget von 215 Mio. Dollar ein, machte aber leider 0 Cent Gewinn.

  • „John Carter“: Schon vor dem Flop mit „Lone Ranger“, hatte Disney den wohl schlechtesten Film aller Zeiten produziert. 250 Mio. Dollar wurde für den miesen Streifen ausgegeben, der gerade so bei 0 landete.

  • „Der 13te Krieger“: In den 90ern waren Ritter-Filme angesagt. Also schickte man Antonio Banderas ins Rennen, was leider keine gute Idee war. Die Buchadaption von Michael Crichton machte fast 100 Mio. Dollar Verlust!

  • Die beliebtesten Musikvideos auf VIVA

    Diese Filme haben nur für zwei Dinge gesorgt: Leere Kinosäle und Millionenverluste.

    Jeder Schauspieler und jedes Filmstudio in Hollywood wird schon einmal einen Flop produziert haben. Das gehört einfach dazu und aus Fehlern lernt man bekanntlich ja auch. Richtig mies wird es aber dann, wenn der Streifen so ein krasser Misserfolg war, dass man die Produktionskosten am Ende nicht mehr reinholen kann. Sieben Filme, die das im ganz großen Stil erreicht haben, gibt’s in der Galerie:

    Montag, 23. Juli 2018