10 Fragen, die Ihr Euch vor dem ersten Sex stellen solltet

Bevor es rund geht, noch mal die Birne anstellen.

Es ist so weit, Ihr habt den Gedanken seit einer Weile schon ordentlich durch die Synapsen laufen lassen, habt schon alles ausprobiert, was Euch beim Petting einfiel und seid jetzt einfach bereit, einen Schritt weiterzugehen. Ihr wollt Sex und seid Euch damit ganz sicher. Keine überstürzten Aktionen, sondern einfach ein ganz klares Bauchgefühl, das es jetzt einfach genau richtig ist. Bestens! Das ist schon mal die Grundvoraussetzung, bevor Ihr aber loslegt, gibt es noch ein paar weitere Fragen, die Ihr unbedingt vorher mal durchspielen solltet:

1. Mache ich das wirklich für mich, oder um einer anderen Person zu gefallen?

Hört sich komisch an, aber seid ehrlich zu Euch und hört einfach mal in Euch hinein. Habt nicht nur Sex, weil Eure Freunde, Geschwister, Eltern und all die Leute im Netz es tun.

2. Wo soll es passieren?
Ein Bett ist schon mal praktisch. Beim ersten Mal bietet es sich an, auf ausgefallene Experimente zu verzichten. Stattdessen sucht Euch einen Ort, an dem Ihr Euch wohlfühlt, nicht gestört werdet und Euch richtig viel Zeit nehmen könnt.

3. Mit wem könnt Ihr vorher darüber sprechen?
Wenn es ganz konkrete Pläne gibt, bietet es sich an, schon mal mit guten Freunden, Geschwistern oder vielleicht sogar den Eltern darüber zu sprechen. Vielleicht habt Ihr noch konkrete Frage oder wollt wissen, wie es für die anderen war? Traut Euch ruhig zu fragen. Alles, was Ihr wisst, gibt zusätzliches Selbstbewusstsein.

4. Wie wollt Ihr verhüten?
Gehört zu den wichtigsten ALLER Fragen. Denn erst, wenn Ihr wisst, wer die Kondome kauft, solltet Ihr Euch Gedanken zum Ort und dem Zeitpunkt machen. Stellt auf jeden Fall sicher, dass Ihr Safe Sex habt, und lasst Euch von nichts anderem überzeugen.

5. Welche Dinge möchte ich auf keinen Fall?
Natürlich habt Ihr noch keine Ahnung, was da auf Euch zukommt und grundsätzlich ist es eine gute Idee, einfach offen zu sein. Allerdings gibt es vielleicht Dinge, von denen Ihr jetzt schon wisst, dass Ihr erst mal keine Lust darauf habt (Analverkehr, Oralsex, Spanking, etc.). Falls es etwas gibt, scheut Euch nicht, es anzusprechen. Und wenn sich während des Sex irgendwas nicht gut anfühlt, sagt auf jeden Fall direkt Bescheid.

6. Wer soll davon wissen?
Wenn Euer erstes Mal so richtig großartig war, wollt Ihr am liebsten mit noch rotem Kopf auf die Straße rennen und allen erzählen, was gerade los war. Yihaa! Aber ruht Euch erst mal gemeinsam aus. Wenn Ihr wollt, sprecht darüber, wie es war oder genießt einfach die Stille. Es ist total ok, wenn Ihr Euer Geheimnis erst mal für Euch behalten wollt und auch nicht unbedingt scharf darauf seid, dass die Clique des/der anderen jedes Detail kennt. Klärt, wie Ihr mit dieser heißen Information umgehen wollt.

7. Was gehört noch dazu?
Vergesst alle Pornos, die Ihr jemals gesehen habt. Sex ist viel mehr als wahlloses Gerubbel. Es passiert auf ganz vielen Ebenen. Trefft Euch nicht „einfach nur“, um miteinander zu schlafen. Plant ein tolles Date, eine Massage, kocht zusammen, macht einen langen Spaziergang und knutscht schon mal auf einer Parkbank. Alles, was auch noch passiert, während Ihr Klamotten anhabt, ist auch schon Vorspiel. Also nutzt es!

8. Wird es auf jeden Fall bluten?
Es gibt unzählige Horrorstorys, die sich um die Entjungferung drehen. Dazu gehören blutige Szenen, die jedem Splatterfilm Konkurrenz machen. Stopp! Entspannt Euch. Denn möglicherweise bekommt Ihr gar nichts davon mit, wenn Euer Jungfernhäutchen reißt. Jedes Hymen ist anders beschaffen und reagiert demnach auch komplett anders. Klar kann es bluten und etwas weh tun, aber genauso gut kann nichts passieren bzw. Ihr habt so viel Spaß, dass Ihr es gar nicht merkt.Übrigens kann es auch sein, dass er blutet, oft liegt das an einer unerkannten Vorhautverengung. Wenn Euch das auffällt, sollte er sich mal bei einem Arzt sehen lassen.

9. Ist das Ziel, einen Orgasmus zu haben?
Vielleicht hattet Ihr schon mal einen Orgasmus, als Ihr Euch selbst befriedigt habt. Und ja, es ist wirklich schön. Aber lasst Euch nicht einreden, dass Euer erstes Mal schlecht ist, wenn Ihr keinen Höhepunkt erreicht. Ehrlich gesagt, ist es bei Mädchen recht unwahrscheinlich, dass es direkt klappt, während es bei den Jungs ganz schön schnell gehen kann. Alles ist ok, nehmt Euch Zeit für das Vorspiel und schaut einfach, was sich gut anfühlt.

10. Wie kann ich mich vorbereiten?
Am besten, indem Ihr Euch noch mal überlegt, ob Ihr der Person, mit der Ihr Sex haben wollt, wirklich komplett vertraut. Ansonsten schafft eine schöne Atmosphäre, und ja, masturbiert vorher noch mal intensiv. Denn so findest Ihr heraus, was Euch gefällt und was Euch so richtig anmacht. Falls Euer Partner/Eure Partnerin das noch nicht so raus hat, könnt Ihr so einige Tipps geben.

>>> 5 heiße Sexstellungen ohne Verletzungsgefahr.

Also, stellt Euch Fragen, überlegt Euch, was wichtig ist, nehmt Euch Zeit und sagt “Nein”, wenn Ihr das Gefühl habt, dass Ihr einfach nicht so weit seid.

Alles kann, nichts muss. Es gilt: Denken vor dem Sex ist ein Muss.

Freitag, 12. Oktober 2018